Die großen Namen dieses Genres sind hinlänglich bekannt, ...

Von: Gilgamesh

Die großen Namen dieses Genres sind hinlänglich bekannt, daher ist es doch mehr Zufall, dass man über diesen Roman stolpert. Es war eine Produktempfehlung von Amazon per Mail und sprach mich an, da ich gerne Bücher aus der Stauferzeit lese.


Anfangs hatte mich der Preis etwas abgeschreckt, fand ich etwas zu hoch für eine TB-Ausgabe, aber dieses TB ist hochwertiger, denn die ich sonst kenne. Aber es zählt ja der Inhalt und nicht die Aufmachung. Was soll ich sagen? Der Inhalt hat mich überzeugt. Die Autorin kenne ich gar nicht, hat aber wohl schon ein paar Romane in der Vergangenheit veröffentlicht.

Der Roman beschreibt die Ereignisse von 1152 - 1168, eine Zeit in der Kaiser Friedrich Barbarossa regiert. An seiner Seite steht sein Vetter Heinrich der Löwe, der Herzog von Sachsen und Bayern. Hauptfiguren darin sind aber die Zwillinge Einhard und Gunnar zu Arsberg, deren Leben und Leiden man ab ihrer Knappenzeit auf der gräflichen Burg Wallberg kennenlernt. Sie sind sich äußerlich zwar ähnlich, aber vom Charakter her könnte man nicht meinen, sie seien Brüder. Im Laufe der Geschichte trennen sich die Wege der Zwillinge und Gunnar zieht mit dem Kaiser nach Norditalien in den Krieg. Einhard bleibt im deutschen Königreich und wird ein Getreuer des Herzogs. An der Seite ihrer Herrscher erleben die Brüder den Aufstieg des Herzogs zum mächtigen Fürsten und die Missgunst der Mächtigen jener Zeit. Die Brüder mochte ich beide, aber ich mochte den frechen Gunnar etwas mehr.

Es war immer wieder herrlich die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven zu lesen. Dann und wann musste ich schmunzeln und die geschichtlichen Ereignisse werden geschickt in den Roman eingefügt. Der Roman endet recht offen, aber im Nachwort wird erwähnt, dass ein zweiter Teil kommen soll. Wann keine Ahnung.

Mir hat dieser erste Teil sehr gefallen und ich werde mir auch den zweiten zulegen, aber wegen des Preises gibt es eben hier ein Stern Abzug.

Zum Artikel: LB - Die großen Namen dieses Genres sind hinlänglich bekannt, ...