Ein anspruchsvoller, historischer Roman mit einer klaren Leseempfehlung!

Von: Diana182

Das Cover dieses schönen, dicken 590 Seiten dicken Wälzers zeigt ein gemaltes Bild eines mittelalterlichen Kampfes. Dieses ist perfekt gewählt und gibt einen schönen Vorgeschmack auf die folgende Geschichte.


Nun aber erst einmal zum Inhalt - der Klappentext
Deutsches Königsreich, 1152 Auf der Burg Wallberg in Bayern werden die Zwillinge Einhard und Gunnar von Arsberg zu angehenden Rittern des Reiches erzogen. Äusserlich mögen sich die beiden gleichen, doch während Einhard, von Vernunft getrieben, alles ernst nimmt, lebt sein Bruder Gunnar zügellos und erobert die Herzen der Frauen im Sturm. Die recht sorglose Zeit auf Wallberg geht jedoch eines Tages für beide Brüder zu Ende, die Geschicke nehmen ihren Lauf und Einhard und Gunnar müssen sich jeder seinem eigenen Schicksal stellen, als sich ihre Wege trennen.

Meine Meinung:
Sie schrecken nicht vor dicken Wälzern zurück und mögen Geschichten mit einem historischen Hintergrund? Dann habe ich hier genau das Richtige!
Das Buch beginnt mit einem übersichtlichen Personenregister, welches zwar sehr hilfreich , aber nicht zwingend erforderlich ist. Denn die Autorin beschreibt die einzelnen Mitwirkenden so anschaulich, dass man sie gut voneinander unterscheiden kann. Nach und nach gewinnen sie zusätzlich an Charakter und Tiefe.

Aber auch die einzelnen Szenen werden hier sehr detailliert und bildhaft dargestellt, so dass mein Kopfkino direkt angesprungen ist. Ich konnte während des Lesens in eine andere Welt eintauchen und wurde direkt ins Mittelalter versetzt.

Die Geschichte erzählt von einer spannende Geschichte zweier Brüder, die sich entzweiten und dann wieder aufeinander treffen. Ausgeschmückt wird dies mit vielen interessanten historischen Ereignissen, die ich hier mit viel Interesse verfolgt habe.

Zwar wird man erst einmal von der augenscheinlichen Dicke des Buches erschreckt, fliegt dann aber förmlich durch die Geschichte und ist anschließenden traurig, dass das Ende nun schon erreicht ist. Dieses ist passend gewählt und schließt die Geschichte für mich hier sehr passend ab.

Mit Freude habe ich dann erfahren, dass ein weiterer Teil geplant ist, auf den ich schon sehr neugierig bin.

Mein Fazit:
Ein spannender, anschaulicher, historischer Roman, den ich mit viel Freude gelesen habe.

Ich kann diesen Debüt - Roman nur empfehlen und freue mich schon sehr auf die kommende Fortsetzung!