Zwillinge auf unterschiedlichen Lebenswegen

Von: katze267

 

Die 15jährigen Zwillinge Gunnar und Einhard von Arsberg sind zu Beginn des Buches im Jahre 1152 Knappen auf Wallberg. Äusserlich nur durch ein Muttermal an delikaterStelle zu unterscheiden, sind sie charakterlich doch sehr verschieden. Gunnar ist geradeheraus, trägt das Herz auf der Zunge, ist ein ausgezeichneter Bogenschütze und Kämpfer und dem schönen Geschlecht sehr zugetan. Einhard ist ruhiger, überlegter, ein Pferdeflüsterer und neigt zu tiefen, intensiven Beziehungen. Beide sind aber absolut loyal Freunden und Dienstherren gegenüber. Nach einigen gemeinsamen Jahren auf Wallberg trennen sich ihre Wege.Als jüngere Söhne nicht erbbberechtigt sind sie als Freie Ritter auf Dienstherren angewiesen. Während es Gunnar zu Kaiser Barbarossa zieht, verschlägt es Einhard zum aufstrebende ehrgeizigen Herzog Heinrich, dem Löwen.


Mit Hilfe der spannenden, teils auch romantisch angehauchten Abenteuer der Zwillinge,  bringt  uns die Autorin die politischen und sozialen Verhältnisse im Kaiserreich der Jahre 1152-1168 nahe und verschafft dem Leser einen persönlichen Einblick in die Charaktere, aber auch in die Zwänge, denen die beiden herausragenden Persönlichkeiten dieser Zeit, Kaiser Barbarossa und Herzog Heinrich, ausgesetzt sind.Auch die Rolle der Frau in dieser Zeit wird durch anschauliche und emotional berührende Geschehnisse deutlich gemacht.


Ein wunderbarer historischer Roman mit sympathischen Protagonisten, der uns Personen und Geschehnisse dieser Zeit bildgewaltig und facettenreich nahe bringt, ohne dabei belehrend zu wirken.


Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.